Link zur Seite der AZ- Uelzen

In der Allgemeinen Zeitung der Lüneburger Heide sind Artikel zum Thema "Cyber Crime" , "Kochs Klick" und "Ganoven im Netz" erschienen. Die erschienen Artikel wurden gesammelt und unter einem Link zusammengefasst. Diese Artikelserie ist in Zusammenarbeit mit der AZ, dem Polizeikommissariat Uelzen, dem Rechtsanwalt Dr. Springer und dem Präventionsrat Uelzen entstanden.

 

Der Beratungs-Wegweiser für Kinder und Jugendliche in Stadt und Landkreis Uelzen

Der Beratungs-Wegweiser "Trouble Scout" wurde nicht mehr aktualisiert. An dessen Stelle sind jetzt alle geeigneten Beratungsstellen und Hilfseinrichtungen von Stadt und Landkreis Uelzen auf der Internetseite www.hastdustress.de unter "Beratungsstellen deiner Region" "Niedersachsen" "Uelzen" zu finden.

Bei allem Entgegenkommen der befragten Träger und Einrichtungen kann weder auf die Vollständigkeit noch auf die Richtigkeit der Angaben eine Gewährleistung übernommen werden. Wir möchten uns bei all denjenigen bedanken, die uns mit Infos und Ideen unterstützt haben.

Ab sofort wird der Mitternachtssport jetzt zusammen mit dem "Samstags-Kick" jeden  Samstagabend von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr in der Pestalozzi-Halle, Am Emsberg in Uelzen, durchgeführt. (Termine und Details gibt es beim JMD, pausiert wird in den Schulferien). Willkommen sind Jungen ab 12 Jahren (auch in Begleitung ihrer Väter, wenn diese mitspielen) und alle jungen Männer zu Training, Spielen, später auch Turnieren. Neben dem Bewegen des Fußballs sind gemeinsame Gesprächsrunden fester Bestandteil. Sie bieten Raum, neue Perspektiven aus  der je eigenen Situation heraus zu entfalten: „Wir möchten ihnen zeigen, dass Deutschland viel anzubieten hat“, so die Initiatoren. Das Fußballangebot ist für Teilnehmende kostenfrei. Es steht jedem offen, ob er schon immer im Landkreis Uelzen lebt, oder erst in den letzten Jahren angekommen ist und bietet so eine neue Möglichkeit zu Begegnungen zwischen einheimischen wie zugewanderten Jugendlichen. Beim gemeinsamen Training lernt man sich kennen, lassen sich Aggressionen abbauen, kann man sich körperlich entlasten und beim Reden besteht im geschützten Raum die Möglichkeit, über das Leben und seine Schwierigkeiten zu sprechen.  „Kommunikation ist ein Schlüssel zum Erfolg“ und  „wir möchten verhindern, dass junge Menschen auf die schiefe Bahn geraten. Wir unterstützen, dass sie voneinander lernen und neue Vorbilder für sich entdecken. Nach  unserer Auffassung sind die Gespräche deshalb ein wichtiger Bestandteil des Projekts. Dadurch kann man die Jugendlichen auch für Ausbildung und für eine positive Zukunft motivieren“, so die Organisatoren vom Verein Jugend Tugend e.V. Sie sind schon an  verschieden Standorten unterwegs, in Lüneburg, Hamburg und nun auch in Uelzen. Voraussetzungen sind nur gute Laune und Hallenschuhe.
Weitere Infos beim JMD Uelzen:
Swantje Traore oder Annika Quednau
Telefon: 0581 - 907 7681 
Euer Mitternachtssport-Team